Oliver Zeter | der Wein Bär aus der Pfalz

Hier gibt es eine gute Auswahl an Oliver Zeter Wein - sieh selbst.
Erst 2004, im Alter von 40 Jahren, startete Oliver Zeter mit der Erfüllung seines Lebenstraumes: eigenen Wein zu machen! Zwar hatte sein Vater als Weinimporteur beruflich mit Wein zu tun, doch ein elterliches Weingut, daß er hätte übernehmen können, gab es nicht. „So konnte ich tun und lassen, was ich wollte – und das zur Perfektion treiben“, kommentiert Oliver Zeter das selbstbewusst.

Heute 15 Jahre später vinifiziert Oliver Zeter das Lesegut von gut 20 Hektar Weinbergen. In Neustadt an der Weinstraße hat er ein denkmalgeschütztes Gebäude gekauft mit Gewölbekeller und Vinothek. Der Sauvignon Blanc ist seine Lieblingsrebsorte, aber auch Riesling, Grau- und Weißburgunder oder Muskateller und sogar Viognier finden sich in seinem weißen Sortiment. Bei den Roten stechen Pinot Noir und Syrah heraus sowie die beliebten Cuvées Petz und Z. Unser Tipp: der Zeró Grande Cuvée Sekt Extra Brut – für alle, die es wirklich trocken mögen.

Filter schließen
 
  •  
von bis
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Topseller
Vegan
Oliver Zeter | Muskateller | 2020
Oliver Zeter | Muskateller | 2020
Schon die Nase des Muskateller von Oliver Zeter macht Lust auf den ersten Schluck, saftig mit Noten von Aprikose und weißen Blüten.
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *
Oliver Zeter | Sauvignon Blanc Sweetheart | 2019
Oliver Zeter | Sauvignon Blanc Sweetheart | 2019
Der Oliver Zeter Sauvignon Blanc Sweetheart 2019 ist fruchtig, exotisch, pikant mit einem raffinierten Säure und Fruchtsüßespiel.
Inhalt 0.5 Liter (22,00 € * / 1 Liter)
11,00 € *
Oliver Zeter | Weißburgunder | 2020
Oliver Zeter | Weißburgunder | 2020
Der Oliver Zeter Weißburgunder 2020 zeigt mit Frische und Eleganz den individuellen Charakter seiner Rebsorte.
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *
Oliver Zeter | Pinot Noir | 2017
Oliver Zeter | Pinot Noir | 2017
Der Oliver Zeter Pinot Noir 2017 ist am Gaumen elegant und facettenreich, saftig und feinwürzig, im Speck, Nelke und Veilchen.
Inhalt 0.75 Liter (15,33 € * / 1 Liter)
11,50 € *
Oliver Zeter | Sauvignon Blanc Fumé | 2016
Oliver Zeter | Sauvignon Blanc Fumé | 2016
Der Oliver Zeter Sauvignon Fumé stammt immer aus den ältesten und besten Weinbergen, per Hand gelesen.
Inhalt 0.75 Liter (24,67 € * / 1 Liter)
18,50 € *
Oliver Zeter | Sauvignon Blanc Fumé | 2018
Oliver Zeter | Sauvignon Blanc Fumé | 2018
Der Sauvignon Blanc Fumé 2018 von Oliver Zeter ist die Königsklasse im Bereich Sauvignon Blanc
Inhalt 0.75 Liter (24,00 € * / 1 Liter)
18,00 € *
Oliver Zeter | Petz Rotweincuvée | 2018
Oliver Zeter | Petz Rotwein | 2018
Der Oliver Zeter Rotwein Petz 2018 aus der Pfalz ist körperreich, trocken, angenehm saftig und dabei fruchtig.
Inhalt 0.75 Liter (13,33 € * / 1 Liter)
10,00 € *
Oliver Zeter | Sauvignon Blanc Steingebiss | 2015
Oliver Zeter | Sauvignon Blanc Steingebiss | 2015
Der Oliver Zeter Sauvignon Blanc Steingebiss ist ein karger, mineralischer Weißwein, von der langen Lagerung auf der Hefe geprägt.
Inhalt 0.75 Liter (19,33 € * / 1 Liter)
14,50 € *
Oliver Zeter | Sauvignon Blanc Fumé | 2019
Oliver Zeter | Sauvignon Blanc Fumé | 2019
Oliver Zeter Sauvignon Blanc Fumé 2019 erhält durch den Holzeinfluss ein eindringliche Finale mit leicht rauchigen Aromen.
Inhalt 0.75 Liter (23,33 € * / 1 Liter)
17,50 € *
Vegan
Oliver Zeter | Viognier | 2019
Oliver Zeter | Viognier | 2019
Der Oliver Zeter Viognier 2019 ist enorm reich im Geschmack mit floralen Noten nach Mirabelle, Muskat, Rosen und gebrannten Mandeln.
Inhalt 0.75 Liter (23,33 € * / 1 Liter)
17,50 € *
Oliver Zeter | Syrah | 2014
Oliver Zeter | Syrah | 2014
Der Oliver Zeter Syrah 2014 ist am Gaumen fleischig, leicht rauchig mit Noten von schwarzen Oliven und reifen Schlehen.
Inhalt 0.75 Liter (31,33 € * / 1 Liter)
23,50 € *
-15
Oliver Zeter | Free Run Rosé | 2019
Oliver Zeter | Free Run Rosé | 2019
Der Free Run Rosé Saigner von Oliver Zeter zeigt rote Beeren, wie Erdbeeren, Himbeeren, rote Johannisbeeren und etwas Kirsche, hinzu kommen blumige Noten von Pfingstrosen und Orangenblüten und eine feine Kräuterwürze.
Inhalt 0.75 Liter (10,13 € * / 1 Liter)
7,60 € * 8,95 € *
1 von 3

Oliver Zeter | Variationen von Sauvingon Blanc

Werdegang eines Quereinsteigers

Nach der Winzerlehre im Pfälzer Weingut Dr. Deinhard, zog es den gelernten Weinbautechniker erst einmal hinaus in die Welt. In Südafrika entdeckte er 1992 seine Liebe zu Land und Leuten und die große Liebe zum Sauvignon Blanc. Sein Schlüsselerlebnis hatte er mit einem cool-climate Sauvignon Blanc vom Weingut Buitenverwachting, der gleichsam expressiv und elegant, fruchtig und mineralisch war und Oliver Zeter schlaflose Nächte und den Traum bescherte eines Tages in der Pfalz eigenen Sauvignon Blanc auf die Flasche zu bringen. Es dauerte noch ein ganzes Jahrzehnt, in dem er gemeinsam mit seinem Bruder Christian als Weinkaufmann in Hamburg für die Agentur seines Vaters arbeitete, bis es ihn zurück in seine Heimat, in die Pfalz, zog und er begann seinen Traum in die Realität umzusetzen. Von einem Grosscoussin pachtete er einen alten Weinberg, den er neu mit sechs unterschiedlichen Klonen Sauvignon Blanc und mit Viognier bepflanzte. In seinem Debut Jahrgang 2007 füllte er 3.000 Flaschen. Die große Begeisterung für die Rebsorte Sauvignon Blanc kann Oliver Zeter im Wein perfekt zum Ausdruck bringen und jeder, der seinen Weine trinkt spürt diese nach. „Er ist unglaublich elegant, hat viel Finesse, macht große Freude und ist dabei grundehrlich!“ Ein guter Kunde aus Hamburger Zeiten, Herbert Seckler, kaufte einen großen Teil der ersten Ernte für seine Sansibar auf Sylt. Nun konnten neue Weinberge gekauft und mit neuen Rebstöcken bestückt werden. Der Anfang der Erfolgsstory war gemacht.

Heute, gut 15 Jahre später ist Sauvignon Blanc die wichtigste Rebsorte im Betrieb von Oliver Zeter. Der Winzer zeigt die Rebsorte in einer großen Bandbreite, wie sonst vielleicht kein anderer in Deutschland: vom prickelnden Sekt, dem frisch-fruchtigem Basis Sauvignon, dem unglaublich mineralischem Einzellagen Sauvignon „Steingebiss“ mit längerer Maischestandzeit, bis zum Sweetheart aus spätgelesenen, sehr reifen, spontan vergorenen Sauvignon Blanc Trauben und nun ganz neue einen Kabinett ais Sauvignon Blanc. Die Spitze formt jedoch der gewichtige Sauvignon Blanc Fumé, der auch international mithalten kann. Ein großartiger Weißwein, der zeigt, wie gut Sauvignon aus Deutschland, bzw. aus der Pfalz sein kann ohne dabei auf eine eigene Persönlichkeit zu verzichten. Schon über den Jungfern-Jahrgang 2007 schrieb der WeinWisser: „Einer der besten Sauvignons nördlich der Alpen und selbst in Südtirol, wo Sauvignons ähnlicher Stilistik kultiviert werden, konkurrenzfähig.“ Seitdem erfreuen sich die Weine von Oliver Zeter bei Kunden und Weinratgebern großer Beliebtheit.

abgefüllt von Oliver Zeter

Der sympatische Weinbär vinifiziert mittlerweile das Lesegut von gut 20 Hektar Weinbergen. 6 Hektar davon befinden sich in Eigenbesitz. Der überwiegende Teil wird  von befreundeten Winzern hinzugekauft. Dabei muss nicht nur die Qualität der Trauben, sondern auch die Chemie zwischen den Menschen stimmen. Das ist dem Pfälzer in einer Partnerschaft sehr wichtig. „Ja, wir sind Abfüller!“, spricht Oliver Zeter die rechtliche Sicht der Dinge offen an. „Die Franzosen haben dafür ein charmanteres Wort „Négociant éleveur“. Was ich mache, das hat Hand und Fuß. Wer ohne Begeisterung bei der Arbeit ist, der schafft seelenlose Produkte für den schnellen Genuss. Ich will Charakter spüren. Ob Stahl, Holz, Beton oder Terracotta, der Ausbau ist Typsache. Hingabe und Zeit steht auf etlichen meiner Etiketten. Dazu gehört für mich mit dem Kopf und dem Bauch zu denken. Wetter, Böden und Reben im Einklang verstehen und danach handeln. Und das schmeckt man in meinen Weinen.“

Die Lagen deren Trauben vom Weingut verarbeitet werden, erstrecken sich entlang der Deutschen Weinstraße, von Ungstein im Norden runter bis nach Pleisweiler ganz im Süden. Es sind Lagen in Hambach, Deidesfeld, Edenkoben, Maikammer, Godramstein, Appenhofen und Rhodt. Die Diversität der Pfälzer Lagen ist einmalig, in Klima und Boden entspricht keiner Parzelle der anderen. Das bedeutet für Oliver Zeter: „Right place, right grape.“

Zu den weißen Rebsorten gehören neben Sauvignon Blanc, Viognier und Chenin Blanc auch Klassiker wie Weiß- und Grauburgunder, Chardonnay, Muskatteller und natürlich Riesling. Bei Rotwein dominieren Spätburgunder, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc, Merlot sowie Syrah.

Die Heimat des Bären | Neustadt auf der Haardt

Alle Flaschen ziert ein skizzierter, kuscheliger Bär, der ein Weinglas hält. Dabei wurde der Bär nicht extra für das Etikett gezeichnet. Er stammt aus der Feder des Pfälzer Künstlers Otto Dill, der dem Urgroßvater von Oliver, Walter Baer, 1933 den Bären mit den fast menschlichen Zügen auf einer Postkarte schickte. Der Bär begleitet Oliver Zeter schon sein ganzes Leben und hängt heute hinter Glas an der Küchenwand. Der drollige Bär ist zum „Galionsfigürchen“ der Zeter Weine geworden. Die der kleine Bär Linie ist dabei der Einstieg in die Weine von der Haardt.

In Neustadt auf der Haardt hat Oliver Zeter ein Domizil für seinen Betrieb gefunden. Ein 1922 als Weinkommissionärshaus aus Sandstein erbautes Anwesen mit einem beeindruckenden, eineinhalbstöckigen Gewölbekeller, in dem 2019 nach erfolgreicher Sanierung 15.000 Liter Rotwein in Fässern ihren Platz gefunden haben. Neben einer modernen, wunderschönen Vinothek bietet das Gebäude vielseitige Räumlichkeiten für Wine & Dine-Events.

Zu seinem Team gehören neben seiner Frau Birgit, sein Cousin Thomas sowie Felix Forster im Keller sowie Susanne Nett und Robin Spitz, der als Sommelier den Fachhandel und die Gastronomie betreut.

„Minimalistisch arbeiten. Aus vollem Herzen leben. Das ist mein Credo“, sagt Oliver Zeter über sein Lebensmotto. Ein sehr schönes, wie wir finden.

Zuletzt angesehen